Angebote zu "Bellatrix" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

The Noble Collection Harry Potter Zauberstab (C...
28,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Zauberstab / Harry Potter / schwarz

Anbieter: idealo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
LEGO® Harry Potter Collection (PS4)
26,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Erlebe die komplette Harry Potter Saga im typischen Lego-Stil - erstmals in HD und exklusiv für PlayStation 4! **Die LEGO HARRY POTTER COLLECTION bietet ein fesselndes Abenteuer für alle Zauberer und Muggel. Die Spieler erleben eine humorvolle Reise durch alle sieben Bücher bzw. acht Filme, und stellen sich Lord Voldemort im ultimativen Kampf gegen das Böse. Hier verschmelzen die kreative LEGO-Welt und das riesige Harry Potter-Universum zu einem packenden Spielerlebnis, das die Magie direkt ins heimische Wohnzimmer holt. Ein Riesenspaß für die ganze Familie. **FEATURES: **Erlebe die Magie aller Harry Potter Filme! Erkunde die Kult-Schauplätze der Welt der Hexen und Zauberer, wie die Winkelgasse, den Verbotenen Wald, Hogsmeade und natürlich Schloss Hogwarts. **Schlüpfe in die Rolle von Harry Potter, Ron Weasley, Hermine Granger oder spiele als einer der über 100 Charaktere, darunter Fenrir Greyback, Bellatrix Lestrange und Professor Horace Slughorn. **Erlerne komplett neue Zauber und Zaubersprüche, darunter die Unverzeihlichen Flüche. Beherrsche fortgeschrittene Kampftechniken, um Voldemorts Todesser auf dem Weg zum ultimativen Kampf gegen den Dunklen Lord zu besiegen **Spiele mit Freunden und Familienangehörigen im Koop-Modus mit komfortablem Ein- und Ausstieg und dynamisch geteiltem Bildschirm. **Zusatzinhalte "Charakter Pack Download-Inhalt" und "Spell Pack Download-Inhalt" auf der Disc. Details / Mindestanforderungen Hersteller Warner Bros. Entertainment GmbH Titel LEGO Harry Potter Collection (PS4) LEGO Harry Potter Collection (PS4) Altersfreigabe ab 6 Jahre Genres Adventure Action Controller DUALSHOCK 4 Wireless Cross Features Remote Play Festplattenspeicher ca. 17 GB HDTV 1080i 1080p 720p Regionalcode Code 2 Spieler 1-2 Spieler (Angaben laut Hersteller)

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Konzeption guter und böser Figuren in den p...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,8, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Rotkäppchen und der Wolf, Krabat und der Müller, sogar Kasper und das Krokodil: Hinweg über verschiedenste Kulturen, Epochen und Genres gibt es das Motiv des Guten gegen das Böse. Ziel dieser Arbeit soll es sein, zu schauen, ob wirklich alle Figuren so konzipiert sind, dass sie sich problemlos einer Kategorie zuordnen lassen, oder ob es vielleicht doch Figuren gibt, welche sich zwischen den beiden Extremen des Guten und des Bösen bewegen. Dies wird abschließend in einem Fazit dargestellt. Bereits gegen Ende des vierten Lebensjahres entwickelt sich bei Kindern eine Vorläuferform des Gewissens: Ein Gefühl für Gut und Böse. Somit gelingt es diesen schnell zu differenzieren, bei welchen Figuren es sich um die "Guten" und bei welchen um die "Bösen" handelt. Dies gilt insbesondere für den Raum der Literatur. Hier begegnen ihnen schon früh allerlei böse Wölfe und gute Prinzen. In der Regel erzieht uns dies zu Sympathisanten des Protagonisten, bei welchem häufig bereits zu Beginn deutlich wird, dass es sich um eine Figur handelt, welche sich einer Bedrohung durch das Böse stellen muss. Ein schönes Beispiel hierfür ist Joanne K. Rowlings "Harry Potter": Der gute Zauberer gegen den bösen Magier Voldemort. Doch kann man wirklich behaupten, dass die Figur des Harry Potter ein durch und durch guter Charakter ist? Was ist demnach beispielsweise mit seinem unbändigen Hass auf Bellatrix Lestrange und seinem Wunsch, sie zu töten, nachdem diese seinen Onkel Sirius Black ermordet hat? Es scheint also klar zu sein, dass eine bloße Kategorisierung nach Gut und Böse nicht so einfach ist, wie es zunächst den Anschein hat. Diese Arbeit wird sich näher mit den Figurenkonzeptionen in zwei ausgewählten Romanen der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur befassen, um diesem Problem auf den Grund zu gehen. Hierbei wird das Augenmerk zunächst auf Michael Endes "Momo", einem Roman der 1970er Jahre, liegen, um sich danach dem "Mechanischen Prinzen" von Andreas Steinhövel, aus dem Jahr 2002, zuzuwenden. Diese beiden Romane sind bewusst gewählt, um schließlich zu schauen, ob auch der Entstehungszeitraum möglicherweise Auswirkungen auf die Konzeption der Figuren hat.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Konzeption guter und böser Figuren in den p...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,8, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Rotkäppchen und der Wolf, Krabat und der Müller, sogar Kasper und das Krokodil: Hinweg über verschiedenste Kulturen, Epochen und Genres gibt es das Motiv des Guten gegen das Böse. Ziel dieser Arbeit soll es sein, zu schauen, ob wirklich alle Figuren so konzipiert sind, dass sie sich problemlos einer Kategorie zuordnen lassen, oder ob es vielleicht doch Figuren gibt, welche sich zwischen den beiden Extremen des Guten und des Bösen bewegen. Dies wird abschließend in einem Fazit dargestellt. Bereits gegen Ende des vierten Lebensjahres entwickelt sich bei Kindern eine Vorläuferform des Gewissens: Ein Gefühl für Gut und Böse. Somit gelingt es diesen schnell zu differenzieren, bei welchen Figuren es sich um die "Guten" und bei welchen um die "Bösen" handelt. Dies gilt insbesondere für den Raum der Literatur. Hier begegnen ihnen schon früh allerlei böse Wölfe und gute Prinzen. In der Regel erzieht uns dies zu Sympathisanten des Protagonisten, bei welchem häufig bereits zu Beginn deutlich wird, dass es sich um eine Figur handelt, welche sich einer Bedrohung durch das Böse stellen muss. Ein schönes Beispiel hierfür ist Joanne K. Rowlings "Harry Potter": Der gute Zauberer gegen den bösen Magier Voldemort. Doch kann man wirklich behaupten, dass die Figur des Harry Potter ein durch und durch guter Charakter ist? Was ist demnach beispielsweise mit seinem unbändigen Hass auf Bellatrix Lestrange und seinem Wunsch, sie zu töten, nachdem diese seinen Onkel Sirius Black ermordet hat? Es scheint also klar zu sein, dass eine bloße Kategorisierung nach Gut und Böse nicht so einfach ist, wie es zunächst den Anschein hat. Diese Arbeit wird sich näher mit den Figurenkonzeptionen in zwei ausgewählten Romanen der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur befassen, um diesem Problem auf den Grund zu gehen. Hierbei wird das Augenmerk zunächst auf Michael Endes "Momo", einem Roman der 1970er Jahre, liegen, um sich danach dem "Mechanischen Prinzen" von Andreas Steinhövel, aus dem Jahr 2002, zuzuwenden. Diese beiden Romane sind bewusst gewählt, um schließlich zu schauen, ob auch der Entstehungszeitraum möglicherweise Auswirkungen auf die Konzeption der Figuren hat.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot